Alles

Stell‘ Dir vor, Du wärst wieder allein unter Leuten.
Denkst traurige Lieder,
vom Sein und Bedeuten,
vom schreien und sich häuten,
vom wollen und nicht kriegen,
von Kriegen und Frieden,
vom niemals zufrieden sein.

Und plötzlich ein Schlag und Du kriechst auf allen Vieren.
Und Deine Stimme in meinem Ohr sagt: „Du sollst nicht lamentieren!“
Sie sagte: „Schluss mit den Faxen und Schluss mit den Geigen“,
mit einem Tritt in die Haxen und einem Kuss, der zum Weinen wär‘ hielt er Dich fest.
Und auch wenn Du Dich wehrtest, wenn Du Dir nicht glauben kannst, dass Du es wert bist. Alles ist alles, ist alles!

Dir ist alles erlaubt und alles gegeben und alles geglaubt und alles vergeben und alles wär‘ drin und alles daneben. Es wär‘ alles vertan und alles vergebens und…

Du?

Stell‘ Dir vor, dass Erlösung nicht nur für Religiöse wär‘.
Rigorose Engel kämen, die richtig böse wären.
Wenn Du sonst keinem glaubst, würdest Du glauben?
Wenn sie sagten: „Schau her, wir ziehen Deine Schrauben!“
Wenn sie sagten: „Geh, nimm hier Deine Krücken!“
Sag, würdest Du tanzen oder Dich danach bücken?
Weißt Du, alles ist alles, ist alles!

Dir wär‘ alles erlaubt und alles gegeben und alles geglaubt und alles vergeben und alles wär‘ drin und alles daneben. Es wär‘ alles getan und alles vergebens. Es wär‘ alles, es wär‘ alles. Alles, wer alles?

Alles! Wer alles wär‘, alles wär‘! Alles, wer? Alles wär‘ alles, wer alles wär‘!

Alles! Wer? Du!

Judith Holofernes

Advertisements

~ von Annabell M. - 12. Juni 2010.

5 Antworten to “Alles”

  1. Eendlich bist du wieder da!!
    Ich habe wirklich schon darauf gewartet, und wollte dich gerade verloren glauben 🙂
    WUndervoll von dir zu lesen und vielleicht inspiriert mich das auch bald wieder zum Schreiben, habe im moment auch Pause…

    Dazu fällt mir eine Passage aus „In Pieces“ von Linkin Park ein:

    „Your Lips say that you love, your eyes say that you hate […] and I, I will be the one, be the one who leave this – in pieces – and you? You will be alone, alone with all your secrets and regrets: dont lie!“

    episch – wundervoll – gänsehautfeeling…

    you promised me the sky… danke dass du wieder schreibst 🙂

    • Hi hi, vielen lieben Dank ^^. Wobei dieser Text nicht von mir stammt. Es ist der Text von einem Song, den ich auf YouTube entdeckt habe. Er passt ganz gut zu meiner derzeitigen Situation.. na ja, ich hoffe, dass ich bald mein Café wieder eröffnen kann. Dann geht es auch wieder aufwärts, ganz bestimmt ^^.

  2. Na sicher doch 🙂 ganz bestimmt *Daumen drück*

  3. Grandios!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: